Eschborner Stadtmagazin 31. Januar 2012: Heinrich-von-Kleist-Schule: Sieger der „Mathematik-Olympiade“ werden geehrt

Niklas Fr?hlich in Mathematik Spitze

 

Am Ende des ersten Schulhalbjahres wurden die Schulsieger des Wettbewerbs „Mathematik-Olympiaden Hessen“ an der Heinrich-von-Kleist Schule geehrt. Dieser Wettbewerb, der im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums vom Zentrum für Mathematik durchgeführt wird, besteht insgesamt aus vier verschiedenen Wettbewerbsrunden. Während die erste Runde schulintern absolviert wird, handelt es sich bei der zweiten um einen Regionalentscheid.

Diese zweite Runde hat in Eschborn zu einem sehr erfreulichen Ergebnis geführt. Niklas Fröhlich (5. Klasse) gehört im hessenweiten Vergleich zu den besten zwei Prozent seines Jahrgangs. Mit dieser hervorragenden Leistung konnte er sich für die Landesrunde des Wettbewerbs, die an der TU Darmstadt stattfinden wird, qualifizieren. Sehr gute Platzierungen erreichten auch Jan Stricker (6. Klasse), Simon Banzhaf (7. Klasse), Alexander Meißner und Konstantin Weiß (Oberstufe). 



Oberstudienrätin Dr. Astrid Stengel, die die Durchführung des Wettbewerbs an der Heinrich-von-Kleist-Schule koordiniert, freute sich, dass der Wettbewerb von Schülern aller Altersgruppen gut angenommen wird. Der Schulleiter der Heinrich-von-Kleist-Schule, Direktor Adnan Shaikh, gratulierte den Schulsiegern und wünschte Niklas Fröhlich viel Erfolg bei der Landesrunde.

Text und Foto: Heinrich-von-Kleist-Schule

Auf dem Bild von links nach rechts: Oberstudienrätin Dr. Astrid Stengel, Konstantin Weiß, Niklas Fröhlich, Jan Stricker, Simon Banzhaf und Direktor Adnan Shaikh